Die KOWA Leipzig organisiert derzeit in Kooperation mit der Gleichstellung der Uni Leipzig, dem Referat für Gleichstellung der Stadt Leipzig sowie dem Zentrum für Frauen- und Geschlechterforschung (FraGes) an der Uni Leipzig die Ausstellung "Trans* in der Arbeitswelt". Mit der Ausstellung und der Vernissage möchten wir die Geschlechtervielfalt in der Öffentlichkeit sichtbarer machen und zum Thema Trans* sensibilisieren. 

Zum Auftakt der Ausstellung gibt es am Donnerstag, 18.10.2018 | 17 - 19 Uhr im Augusteum der Universität Leipzig eine Vernissage, zu der wir Sie herzlich einladen.

Zunächst begrüßen wir das Referat für Gleichstellung der Stadt Leipzig, das mit einleitenden Worten den Abend eröffnen wird.

Danach wird Silvia Rentzsch vom Trans-Inter-Aktiv Mitteldeutschland e.V. unter dem Titel „Brauchen wir eine dritte Toilette?“ über die Arbeits- und Lebenssituation von nicht im vorherrschenden binären Geschlechterbild verorteten Menschen referieren. Das @TrioHolzklang wird den Abend musikalisch rahmen.

Im Anschluss an das Programm gibt es bei einem kleinen Buffet mit Sektempfang Zeit die Ausstellung anzusehen, sich zu informieren und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Weitere Informationen zu der Ausstellung erhalten Sie hier
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen